top banner 95
side banner 91

Soundcheck 09/2020

Der September ist wie immer qualitativ besonders hochwertig ausgefallen. Dafür bürgen schon Qualitätsgaranten wie ENSLAVED, AYREON, NAPALM DEATH oder THE OCEAN. Auf den ganz vorderen Plätzen tummeln sich aber Scheiben, mit denen man dort vielleicht nicht ganz so gerechnet hat. So holen die Chaoten von RAVEN mit "Metal City" die Goldmedaille, während dahinter die Comebacks von HEATHEN und HITTMAN zu begeistern wissen. Genug erzählt, lest selbst.


Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Marcel Rapp
Mario Dahl
Michael Meyer
Nils Macher
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
9.0Marcel Rapp: "Freudenfest für Fans"
7.5 9.0
8.0Nils Macher: "Starke Songs, super produziert."
7.5Raphael Päbst: "Raven bleibt Raven bleibt Raven."
9.5Rüdiger Stehle: "Wild, überraschend frisch, kreativ und freaky!"
7.5Walter Scheurer: "auf einem robbusten Fundament gebaut"
8.28
2
9.0Marcel Rapp: "Souveränität und Spielfreude"
8.0 8.0
8.5Nils Macher: "Bester Thrash dieses Jahr!"
7.5Raphael Päbst: "Auf Heathen ist Verlass."
7.0Rüdiger Stehle: "Hätte ich nach so langer Zeit packender erhofft."
9.0Walter Scheurer: "immer noch ein Maßstab!"
8.14
2
9.0Marcel Rapp: "Comeback geglückt"
7.5 9.0
8.5Nils Macher: "Stark, vor allem der Gesang!"
7.0Raphael Päbst: "Klassischer US Metal von Profis."
7.5Rüdiger Stehle: "Gutes Comeback der US-Prog-Power-Truppe."
8.5Walter Scheurer: "unerwartetes Hammer-Comebackalbum!"
8.14
4 8.5
7.5Mario Dahl: "Braucht mehrere Durchläufe"
7.0 9.0
9.0Raphael Päbst: "Zurück in die Zukunft."
8.5Rüdiger Stehle: "Groß, auch wenn ich die 90er immer vorziehen werde"
6.0Walter Scheurer: "immer noch zu unterkühlt für mich...."
7.92
5
8.5Marcel Rapp: "doch positiv überrascht"
7.5 8.5
8.0Nils Macher: "Positive Überraschung!"
7.0Raphael Päbst: "Gut gemachter Euro Metal."
7.0Rüdiger Stehle: "Moderner Klang, sonst traditionell, gut gesungen."
7.5Walter Scheurer: "gut, aber nicht mehr so packend wie früher"
7.71
6
8.0Marcel Rapp: "die Trolle sind zurück"
8.5Mario Dahl: "Weniger Humpa als früher."
7.5
8.0Nils Macher: "Starkes Comeback!"
8.5Raphael Päbst: "Wie immer und deshalb gut."
7.5Rüdiger Stehle: "Lange Wartezeit, gelungenes Comeback!"
5.0Walter Scheurer: "ich werd' mit dem Schmäh nicht warm..."
7.57
6
7.5Marcel Rapp: "es wird episch"
6.5 8.5
7.5Nils Macher: "Leider mit Schwankungen."
8.0Raphael Päbst: "Episch, emotional und typisch griechisch."
7.5Rüdiger Stehle: "Orchestraler, melodischer, epischer Power Metal."
7.5Walter Scheurer: "sehr ordentliches Teil"
7.57
8
8.0Marcel Rapp: "beide Daumen hoch"
7.5 8.0
7.0Nils Macher: "Gut, aber nicht zwingend."
8.0Raphael Päbst: "Überraschend frisch und energisch."
8.0Rüdiger Stehle: "Intensives Teutonen-Speed/Thrash-Gebretter."
6.0Walter Scheurer: "wie gehabt: auf Dauer ein bissl stumpf"
7.50
8
7.0Marcel Rapp: "gutes Geprügel"
9.0 8.0
8.0Nils Macher: "Saucooler Abriss."
7.0Raphael Päbst: "Ruppig und unterhaltsam."
7.5Rüdiger Stehle: "Klassischer Sverige-Death mit netten Leadabfahrten"
6.0Walter Scheurer: "derbes Gebolze mit Groove und Hammer"
7.50
10
7.5Marcel Rapp: "sehr ordentliches Schwermetall"
7.5Mario Dahl: "Portugals Eiserne Jungfrauen"
8.5
7.0Nils Macher: "Runde Sache!"
7.5Raphael Päbst: "Rückkehr zu alter Stärke."
6.5Rüdiger Stehle: "Die MAIDEN-Anbetung ist halt schon arg offensiv."
7.0Walter Scheurer: "ein bißchen zu sehr auf Härte bemüht"
7.35
11 7.0 6.5 8.5
6.0Nils Macher: "Der Sound ist allmählich ausgelutscht."
8.0Raphael Päbst: "Kompetente Zeitreise."
6.5Rüdiger Stehle: "Mehr retroaktiver 80s Metal mit NWoBHM-Touch."
8.0Walter Scheurer: "Classic Rock wie aus dem Lehrbuch!"
7.21
11 6.0 8.5 7.0
8.5Nils Macher: "Endlich auf meiner Wellenlänge."
7.0Raphael Päbst: "Sehr melodisch, beinahe folkig."
7.5Rüdiger Stehle: "Melodisch-mystisch-flauschiger Atmo-Black-Metal."
6.0Walter Scheurer: "wenn da bloß der "Gesang" nicht wär'..."
7.21
13 6.0 7.0 7.5
6.5Nils Macher: "Ordentlich."
7.5Raphael Päbst: "Knackiges Comeback."
8.0Rüdiger Stehle: "Die HEXX ist in in Fahrt gekommen."
7.5Walter Scheurer: "die alten Recken sind in guter Form"
7.14
14
6.5Marcel Rapp: "will nicht richtig zünden"
7.5Mario Dahl: "Auf Dauer wirds etwas anstrengend."
8.5 7.0
7.0Raphael Päbst: "Klar schwächer als der Vorgänger."
7.0Rüdiger Stehle: "Ausladende Oper von bewährter Klasse."
6.0Walter Scheurer: "überambitionert und dadurch einfach überfordernd"
7.07
14
8.0Marcel Rapp: "großer Schritt in die richtige Richtung"
8.0 8.5
5.0Nils Macher: "GRAVE DIGGER spielt Death Metal."
6.0Raphael Päbst: "Schön primitiv aber etwas drucklos."
7.5Rüdiger Stehle: "Gutes Comeback, aber nicht so gut wie "Choir..."."
6.5Walter Scheurer: "deftig und direkt wie früher"
7.07
14
7.5Marcel Rapp: "klassisch guter US-Stahl"
7.0 7.0
6.5Nils Macher: "Faustfaktor auf Sparflamme."
6.5Raphael Päbst: "Ziemlich hölzern."
7.5Rüdiger Stehle: "Texas Power mit Melodic- u. Priest-Schlenkern."
7.5Walter Scheurer: "solide Old School-Scheibe"
7.07
14
8.0Marcel Rapp: "angenehm roh und brutal"
6.5Mario Dahl: "Irgendwie enttäuschend nach dem Vorgänger."
8.5
6.0Nils Macher: "Dampframme unter Volllast."
7.0Raphael Päbst: "Es wird beherzt gebolzt."
7.0Rüdiger Stehle: "Differenziert produzierter US-Death-Metal."
6.5Walter Scheurer: "gepflegte US-Death-Prügelorgie"
7.07
18
7.5Marcel Rapp: "Schönes für den Spätsommer"
6.5Mario Dahl: "Läuft durch, ohne aufzufallen"
8.0
7.5Nils Macher: "Schöner AOR-Ausflug."
6.0Raphael Päbst: "Technisch gut aber belanglos."
6.5Rüdiger Stehle: "Geschmeidig flutschiger Melodic Rock."
7.0Walter Scheurer: "nette Melodien, aber doch ein wenig zu poppig"
7.00
19
8.0Marcel Rapp: "Wieder schön gegurgelt"
7.0 7.0
5.5Nils Macher: "Wird wohl nie meine Band."
7.5Raphael Päbst: "Konsequent wie immer."
7.0Rüdiger Stehle: "Solide Hackplatte aus Napalmhausen."
6.5Walter Scheurer: "rumpelt sympathisch wie eh und je"
6.92
20 6.5 6.0 6.0
6.5Nils Macher: "SLOUGH FEG ohne Kalorien"
8.0Raphael Päbst: "Es wird beherzt gebolzt."
6.5Rüdiger Stehle: "Staubig-okkulter Proto-Hardrock Sab-Style."
8.0Walter Scheurer: "Retro-Doom-Sound mit cooler Orgel"
6.78
21 6.5 5.0 8.0
6.0Nils Macher: "Haut mich nicht um."
7.0
6.5Rüdiger Stehle: "Stimmungsvoller aber wenig spannender Goth-Doom."
8.0Walter Scheurer: "der Herbst kann kommen - die Mucke haben wir!"
6.71
22 6.0
6.0Mario Dahl: "Mit mehr Gesang wäre es viel besser!"
5.0 6.5
6.5Raphael Päbst: "Technisch brilliant, sonst leider nichts."
6.0Rüdiger Stehle: "Weitgehend langatmiges Dudeln."
7.5Walter Scheurer: "ansprechende Instrumentalkost"
6.21
23
8.0Marcel Rapp: "feines Abrissunternehmen"
4.5Mario Dahl: "Was ist bloß aus KATAKLYSM geworden?"
7.5
6.0Nils Macher: "Das ging früher deutlich besser."
5.5Raphael Päbst: "Kraftlos, Ideenlos, überflüssig."
6.0Rüdiger Stehle: "Geballer der eher monotonen und sterilen Art."
5.0Walter Scheurer: "Seele, wo stecktst Du?"
6.07
24
5.5Marcel Rapp: "zu großes Chaos"
6.0 7.5
5.5Nils Macher: "Ziemlich wütende Angelegenheit."
7.0Raphael Päbst: "Fast Power Metal."
6.5Rüdiger Stehle: "Schwarzgrindige Aggro-Melodiebombe."
3.0Walter Scheurer: "mein neues Schmerzgrenzensüberschreitungsalbum"
5.85
25
5.0Marcel Rapp: "zu verdreht"
6.5 4.0
5.5Nils Macher: "Gesunkene Erwartungen."
7.0Raphael Päbst: "Angenehm lockeres Gegroove."
5.0Rüdiger Stehle: "Postrockender, mantrischer Touch ist nicht meins."
7.0Walter Scheurer: "fordernd, tiefgründig, mitunter aber überfordernd"
5.71

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).