top banner 100
side banner 108

Soundcheck 01/2013

Das Jahr 2013 geht gut los. Alte Helden wie VOIVOD und HELLOWEEN sowie etablierte Bands wie AUDREY HORNE und RIVERSIDE veröffentlichen Alben von höchster Qualität und liefern bereits jetzt Einträge für die Bestenlisten des noch so jungen Jahres. Gespannt sein darf man auch darauf, was Rolf Kasparek mit GIANT X verbricht, ob PINK CREAM 69 Melodieoasen schaffen und die garstigen Newcomer NECROWRETCH die Death-Metal-Gemeinde verzücken können. Dazu sind auch noch Legenden wie FLOTSAM & JETSAM oder MANILLA ROAD vertreten. So darf es gerne weitergehen. Und nun viel Spaß beim Schmökern!

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Holger Andrae
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin Loga
Martin van der Laan
Nils Macher
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Durchschnitt
1
9.5Holger Andrae: "Piggy wäre stolz!"
7.0Jakob Ehmke: "Sperriges Riffmonster."
7.5Marcel Rapp: "gibt bessere, aber auch schlechtere Phasen"
8.5Martin Loga: "Schräg wie eh und je. Geil!"
9.5Martin van der Laan: "Schräg und genial wie zu besten Zeiten!"
8.5Nils Macher: "Bewährte Qualität für die Nische"
9.0Rüdiger Stehle: "Weirdo-Mucke mit Charakter und Hooks!"
9.0Thomas Becker: "Traumhaftes Zusammenspiel vierer Topmusiker!"
8.56
2
8.5Holger Andrae: "Heavy Metal, kraftvoll und spritzig"
7.0Jakob Ehmke: "Von genial bis lächerlich ist alles dabei."
9.0Marcel Rapp: "den immensen Status untermauert"
8.5Martin Loga: "Feine Scheibe, die den Vorgänger aber nicht toppt."
9.0Martin van der Laan: "Exzellenter Querschnitt durchs Kürbis-Portfolio"
9.0Nils Macher: "Nach wie vor in beachtlicher Form"
9.5Rüdiger Stehle: "Die Band hält ihr seit Aeonen hohes Niveau."
7.5Thomas Becker: "Meist klassisch im Uptempo, aber auch mal modern."
8.50
3
9.0Holger Andrae: "ungewohnt rockig"
8.5Jakob Ehmke: "Wunderbar emotional."
7.5Marcel Rapp: "Rock mit Liebe zum Detail"
8.0
8.0Martin van der Laan: "Garant für anmutigen, intelligenten Prog Rock"
9.0Nils Macher: "Für meinen Geschmack die beste LP der Band"
6.0Rüdiger Stehle: "Subtil-anspruchsvoller Klimperkram fürs Gemüt."
9.5Thomas Becker: "Die Artrock-Könige mit etwas verändertem Sound."
8.18
4
9.0Holger Andrae: "gute Laune, Hooks und Spielfreude"
7.5Jakob Ehmke: "Ziemlich gelungen!"
8.0Marcel Rapp: "rockig und gesanglich toll"
8.5Martin Loga: "Rockt!!!"
8.5Martin van der Laan: "Toller, ideologiefrei-entspannter Kubi-Metal/Rock"
7.5Nils Macher: "Bin ich komisch, wenn mich das nicht packt?"
7.5Rüdiger Stehle: "Etwas viel Deep Purple..."
8.0Thomas Becker: "Ein Füllhorn an Gitarrenlicks und Ohrwürmern"
8.06
5
7.0Holger Andrae: "gläsern und verkopft"
8.0Jakob Ehmke: "Cooles Prog-Opus á la DREAM THEATER."
6.5Marcel Rapp: "undurchdringbar, leider"
7.5Martin Loga: "Kraftvoller Prog Metal."
8.5Martin van der Laan: "Ziemlich großes, gefühlvolles Power Prog-Kino"
8.5Nils Macher: "Abwechslungsreich, tiefgängig - super!"
10.0Rüdiger Stehle: "Überzeugender kann man Prog Metal kaum spielen."
7.0Thomas Becker: "Als ob ein tapsiger Bär Prog spielen würde"
7.87
6
7.0Holger Andrae: "Der Gesang rettet die Note"
6.5Jakob Ehmke: "Überzeugt nur teilweise."
9.0Marcel Rapp: "Erwartungen erfüllt"
7.5Martin Loga: "Hörbar schwächer als "The Cold". Dennoch: Gut!"
8.5Martin van der Laan: "Toll, aber nicht ganz so zwingend wie "The Cold""
7.5Nils Macher: "Eine sichere Bank"
7.5Rüdiger Stehle: "Gegenüber "The Cold" eine Enttäuschung."
7.5Thomas Becker: "schwächer als "The Cold"; etwas orientierungslos"
7.62
7
7.5Holger Andrae: "besserer Sound, leider zünden nicht alle Songs"
4.0Jakob Ehmke: "Größtenteils nervenaufreibend."
8.0Marcel Rapp: "...obwohl der Spielplatz besser lief"
8.5
8.0Martin van der Laan: "Die Epic Metal-Veteranen halten Kurs"
7.5Nils Macher: "Teils tolle Mucke, aber der Sound geht gar nicht"
9.5Rüdiger Stehle: "Verbesserte Produktion, kompositorisch stark."
7.5Thomas Becker: "Sehr eigenständig; mit HELLWELL-Orgel aber cooler!"
7.56
8 7.5
8.0Jakob Ehmke: "Rock me, baby!"
9.5Marcel Rapp: "ein verdammt tolles Scheibchen"
7.5Martin Loga: "Rock'n'Roll in Reinkultur."
7.0Martin van der Laan: "Lebendiges Glam-Metal-Revival, einige Längen"
6.5Nils Macher: "Wer schenkt dem Drummer mal einen neuen Groove?"
6.5Rüdiger Stehle: "Weit weniger zwingend als der Vorgänger."
7.5Thomas Becker: "Erdiger, energetischer, harter Rock!"
7.50
9
6.5Holger Andrae: "Kyuss meets Tool?"
7.0Jakob Ehmke: "Cooler Stoner!"
6.5Marcel Rapp: "ganz nett, bleibt aber selten hängen"
7.5
8.0Martin van der Laan: "Entrückt, intensiv, wüstensandig - stark!!"
8.5
7.0Rüdiger Stehle: "Sludge/Stoner Rock, mal drückend, mal lau."
8.5Thomas Becker: "Feine Psychedelia unter eine Soundwalze gerührt."
7.43
10 6.5
9.0Jakob Ehmke: "Fantastischer Melo-Death!"
7.0Marcel Rapp: "böööööööse"
7.5
6.5Martin van der Laan: "Handbremse lösen und Theatralik über Bord werfen!"
6.5Nils Macher: "Spagat zwischen "interessant" und "anstrengend""
8.5Rüdiger Stehle: "Charakterstarker und prägnanter Dark Metal."
7.5Thomas Becker: "Ohne diesen Grunzgesang wär das toll. Schade."
7.37
10
6.0Holger Andrae: "weniger geschüttelte Reime wären schön gewesen"
7.5Jakob Ehmke: ""Powerplay" im wahrsten Sinne des Wortes."
8.5Marcel Rapp: "leckerer Heavy-Rock"
7.5
7.5Martin van der Laan: "Blitzsauberer Hardrock zum Wohlfühlen"
7.0Nils Macher: "Too much balls"
7.0Rüdiger Stehle: "Mit ordentlichem Biss für das Genre."
8.0Thomas Becker: "Das beste der vielen Melodic Rock-Alben im Monat."
7.37
12
7.5Holger Andrae: "deutscher US Metal, etwas gläsern"
5.0Jakob Ehmke: "IRON MAIDEN-Abklatsch. Schon wieder."
7.5Marcel Rapp: "in netter Stahlflügel-Tradition"
7.5Martin Loga: "Der Tiger ist schon fast zahm."
7.5Martin van der Laan: "Klassisch, melodisch, fein - braucht mehr Hits!"
7.5Nils Macher: "Leider nicht so schnell im Ohr wie der Vorgänger"
7.5Rüdiger Stehle: "Gelungener US/Euro-Power-Metal-Mix."
7.0Thomas Becker: "Gute Band, leider ein etwas dünner Sänger."
7.12
13 6.5
9.0Jakob Ehmke: "Prog wie ich ihn gern hab."
7.0Marcel Rapp: "durchaus interessanter Prog"
6.0
6.0Martin van der Laan: "Mäßig spannendes Prog-Futter ohne Sahnehaube"
7.0Nils Macher: "Da hat wohl jemand zu viel DREAM THEATER gehört."
6.5Rüdiger Stehle: "Die verträumten Passagen bremsen den Charme."
8.0Thomas Becker: "Feiner Progmetal in modernem Soundgewand"
7.00
14
8.0Holger Andrae: "kraftvoller Gute-Laune-Metal"
7.5Jakob Ehmke: "Gut gemacht, hört sich aber schnell ab."
7.0Marcel Rapp: "grundsolider Pop-Rock-Metal-Pop"
7.0
6.0Martin van der Laan: "Netter, harmloser Hardrock; mehr Biss bitte!"
6.5Nils Macher: "Im Westen nix Neues"
6.5Rüdiger Stehle: "Fein gestaltet, aber zu gemütlich."
7.0Thomas Becker: "Routinierter Melodic Rock. Solide."
6.93
15
6.0Holger Andrae: "Pluspunkt für Zetro, Minus für Spoilersound"
3.5Jakob Ehmke: "Wie neuere EXODUS, nur monotoner."
9.0Marcel Rapp: "ein Schlachtfest für Thrasher"
9.0Martin Loga: "Ein Knüller-Debüt-Werk von Zetro und Co!"
7.5Martin van der Laan: "Guter True Thrash aus dem EXODUS-Umfeld"
6.0Nils Macher: "Ganz ok, aber spannend ist anders"
7.5Rüdiger Stehle: "Hackendes Gebretter mit einem coolen Zetro!"
5.5Thomas Becker: "Man kopiert 80er-Uptempo Thrash, gähn..."
6.75
15 6.0
6.5Jakob Ehmke: "Riffiger moderner Death Metal."
8.0Marcel Rapp: "Wucht und Galle der besseren Sorte"
6.5
6.5Martin van der Laan: "Energielevel top, Songwriting eher schlapp"
6.0Nils Macher: "Die Jungs kochen auch nur mit Wasser"
7.5Rüdiger Stehle: "Guter Death/Thrash nordischer Prägung."
7.0Thomas Becker: "Cooler AT THE GATES-Klon; etwas zu gleichförmig"
6.75
17 4.5
6.0Jakob Ehmke: "Kompromissloser Black Metal."
5.5Marcel Rapp: "pechschwarz und fies wie Gummibärchen"
9.0Martin Loga: "Ursprünglicher Black Metal erlesener Qualität."
7.0Martin van der Laan: "Intensives Schwarzwurzel-Gewitter"
8.0
9.0Rüdiger Stehle: "Schwärze, Atmosphäre, Anspruch & toller Gesang."
4.0Thomas Becker: "Unzugänglicher Black Metal-Blast-Wischiwaschi-Fön"
6.62
18 4.0
5.0Jakob Ehmke: "Zwischen hui und pfui."
7.0Marcel Rapp: "Augen zu und durch"
6.5
6.5Martin van der Laan: "Einige große Momente, aber auch viel Leerlauf"
8.0
8.0Rüdiger Stehle: "Gelungener atmosphärischer Post-Black-Metal."
7.5Thomas Becker: "Post Rock-Ästhetik mit ein wenig schwarzer Magie"
6.56
18
4.5Holger Andrae: "ich möchte nicht permanent angeschrieen werden"
7.5Jakob Ehmke: "Treibender Rock. Macht Laune!"
8.0Marcel Rapp: "Sonnenbrille auf und ab ins Cabrio"
7.5
7.0Martin van der Laan: "Energetischer Heavy Rock, ganz unterhaltsam"
5.0Nils Macher: "Schnörkellos, aber leider auch wirkungslos"
5.5Rüdiger Stehle: "Griffiger Rock fürs College-Radio."
7.5Thomas Becker: "Nach vorne preschender (Alterna-) Hardrock"
6.56
20
5.0Holger Andrae: "auf Albumlänge ... langweilig"
6.0Jakob Ehmke: "Viele Durchhänger."
4.5Marcel Rapp: "da werde ich partout nicht warm mit"
6.5Martin Loga: "Melancholische Schwermut mit Tendenz nach oben."
5.0Martin van der Laan: "Laaaaangweilig...."
6.5
6.5Rüdiger Stehle: "Gefällig aber zum Ende hin etwas langatmig."
7.5Thomas Becker: "Guter SWALLOW THE SUN-Verschnitt."
5.93
21
5.5Holger Andrae: "einen fetten Minuspunkt für 'The Count'"
5.5Jakob Ehmke: "Hookig und nervig."
6.5Marcel Rapp: "Rolf auf Abwegen"
7.0Martin Loga: "Rock'n'Rolf kann es also doch noch... Nicht übel."
5.0Martin van der Laan: "Belangloser Altherren-Metal ohne Aha-Erlebnis"
5.5Nils Macher: "Ich hatte schlimmeres erwartet"
8.0Rüdiger Stehle: "Rock'n Rolf'n Roll'n gute Laune."
3.5Thomas Becker: "Das nächste Verbrechen von Rock 'n' Rolf."
5.81
22
4.0Holger Andrae: "alles, was ich am True Metal albern finde"
3.5Jakob Ehmke: "Muss nicht sein."
7.0Marcel Rapp: "mit ungemein viel Wohlwollen"
7.0Martin Loga: "Überdurchnittlich, aber von Pathos getränkt."
5.5Martin van der Laan: "Werden langsam zu ihrer eigenen Karikatur"
7.0Nils Macher: "Da wurde das Phrasenschwein wieder geschlachtet"
7.0Rüdiger Stehle: "Mitsingen und Schunkeln ohne Unterlass."
4.0Thomas Becker: "Jede Wies'n-Band macht mehr Druck"
5.62
23
5.5Holger Andrae: "Nämaschinen-Gerumpel, teilweise mitreißend"
3.0Jakob Ehmke: "Tolles Artwork..."
4.5Marcel Rapp: "Geprügel ohne Hirn und Verstand"
7.0
4.0Martin van der Laan: "Eindimensionales Geknüppel und Gekreische"
7.0Nils Macher: "Ich verstehe den Unmut der Kollegen nicht"
7.5Rüdiger Stehle: "Angeschwärzter Black/Death der alten Schule."
2.5Thomas Becker: "Keine Musik sondern Terror!"
5.12
24
3.0Holger Andrae: "Crossover? Nee, Crossunder."
2.0Jakob Ehmke: "Das tut weh."
3.0Marcel Rapp: "eine Aspirin, aber schnell"
5.5Martin Loga: "Überaus durchschnittlicher Output."
3.0Martin van der Laan: "Stumpfer Hanswurst-Metal ohne Charme"
2.5Nils Macher: "Überproduziert und größtenteils richtig nervig"
4.5Rüdiger Stehle: "Melo Death trifft auf Neo-Metal-Stangenware."
4.5Thomas Becker: "Auf der Melodeath-Massenfabrik; zum Abgewöhnen"
3.50

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).