top banner 161
side banner 160

Soundcheck 02/2022

Der Februar verwöhnt uns mit einigen hochklassigen Outputs. Traditionalisten greifen wahlweise zu HAMMERFALL oder SANHEDRIN, Krawallmacher lauschen SCHIZOPHRENIA und MIDNIGHT, Proggies haben STAR ONE im Angebot, und Thrasher lauschen VOIVOD und VIO-LENCE. Was braucht man mehr?


Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Und natürlich gibt es auch einen Podcast dazu.

Rang Album
Frank Wilkens
Marcel Rapp
Mario Dahl
Michael Meyer
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
7.0Frank Wilkens: "Gut, aber nicht innovativ"
8.0Marcel Rapp: "wieder da, endlich!"
8.5 8.0
7.0Raphael Päbst: "Sie können's immer noch."
9.0Rüdiger Stehle: "Bärenstarkes und so willkommenes Comeback!"
8.5Walter Scheurer: "kurz, knackig, und einfach geil!"
8.00
2
6.5Frank Wilkens: "Wir werden wohl nie Freunde"
8.5Marcel Rapp: "typisch VOIVOD"
7.0 8.5
8.0Raphael Päbst: "Schräg und trotzdem eingängig"
9.0Rüdiger Stehle: "Einen markanteren Stil kann eine Band kaum haben."
7.5Walter Scheurer: "kreative Freigeister mit Fingerspitzengefühl"
7.85
2
7.5Frank Wilkens: "Es dämmert der Hammer"
9.0Marcel Rapp: "bärenstark wie eh und je"
8.5 7.0
7.0Raphael Päbst: "Klassisch ohne Höhepunkte"
8.0Rüdiger Stehle: "Das volle Dutzend hämmert die Melodie ins Volk!"
8.0Walter Scheurer: "stark wie sehr laaaange nicht mehr"
7.85
4
8.0Frank Wilkens: "Bleibt alles gut"
7.5Marcel Rapp: "catcht mich nicht für mehr"
7.0 8.5
8.0Raphael Päbst: "Einfch immer schön."
7.0Rüdiger Stehle: "Auch der Freund der Frühphase findet Gefallen."
8.0Walter Scheurer: "die können gar nicht schlecht, oder?"
7.71
5
7.5Frank Wilkens: "Ein Kessel Buntes"
8.5Marcel Rapp: "neuer Stern am Himmel?"
6.0 8.5
7.5Raphael Päbst: "Wieder ein toller Trip."
7.5Rüdiger Stehle: "Auf Arjen Lucassen ist Verlass."
8.0Walter Scheurer: "schreit nach Bühnenaufführung!"
7.64
6
7.0Frank Wilkens: "Ordentlich durchgezogen"
8.0Marcel Rapp: "SEPULTURA lässt grüßen"
8.0 8.5
7.0Raphael Päbst: "Auf's Maul mit Stil."
8.0Rüdiger Stehle: "Stärkster Death/Thrash-Newcomer der letzten Jahre."
6.5Walter Scheurer: "deftiges Geballer mit Längen"
7.57
7
7.5Frank Wilkens: "Nach schwedischer Art"
8.0Marcel Rapp: "Melo-Death, der fesselt"
8.5 8.5
7.0Raphael Päbst: "Melodeath nach Schema F."
6.0Rüdiger Stehle: "Gesanglich fehlt mir etwas Individualität."
6.5Walter Scheurer: "okayer Melo Death"
7.42
8
6.5Frank Wilkens: "Mittlerweile überholt"
7.5Marcel Rapp: "ziemlich cool"
7.0 6.5
7.5Raphael Päbst: "Brachial und gut."
8.0Rüdiger Stehle: "Die Kings of NOLA-Sludge eindringlich & grimmig."
8.5Walter Scheurer: "intensiv und einnehmend wie schon lange nicht mehr"
7.35
9
6.5Frank Wilkens: "Mit Schwung in den Tag"
8.0Marcel Rapp: "macht wieder richtig Freude"
7.0 8.5
7.5Raphael Päbst: "Räudiger Spaß."
7.0Rüdiger Stehle: "Eingängige, räudige Hymnen."
6.5Walter Scheurer: "nettes Gerumpel"
7.28
9
6.0Frank Wilkens: "Zwischen den Stühlen"
7.5Marcel Rapp: "etwas griffiger als zuvor"
5.5 8.5
9.0Raphael Päbst: "Nochmal besser als zuvor."
7.0Rüdiger Stehle: "Rockt fein und angenehm auf die traditionelle Art."
7.5Walter Scheurer: "hemdsärmelige, sympathische Performance"
7.28
11
7.5Frank Wilkens: "Klingt frisch"
8.0Marcel Rapp: "genauso stark wie der Vorgänger"
8.0 7.0
6.0Raphael Päbst: "Kraftlos und hölzern."
7.0Rüdiger Stehle: "Grundsolide, alte Death-Metal-Schule."
6.0Walter Scheurer: "irgendwie zahm"
7.07
12
8.5Frank Wilkens: "Black ist beautiful"
8.0Marcel Rapp: "richtig schön finster"
8.0 6.0
6.5Raphael Päbst: "Cooler Coversong, sonst nicht viel."
7.0Rüdiger Stehle: "Eingängig und kurzweilig, etwas plakativ."
5.0Walter Scheurer: "das wird keine Freundschaft mehr....."
7.00
12
6.0Frank Wilkens: "Die Qual der Qual"
7.5Marcel Rapp: "stürmisch und tödlich"
7.0 8.0
7.0Raphael Päbst: "Geballer mit Klasse"
7.5Rüdiger Stehle: "Derbe US-Death-Metal-Attacke der alten Schule."
6.0Walter Scheurer: "US-Todesmörtel wie gehabt"
7.00
14
7.0Frank Wilkens: "Wo ist der rote Faden?"
7.0Marcel Rapp: "einlullend"
6.0 7.5
7.0Raphael Päbst: "Lässig rockend"
7.0Rüdiger Stehle: "Von eigenwilligen Geistern beseelt."
7.0Walter Scheurer: "viele Ideen, aber irgendwas fehlt"
6.92
15
6.5Frank Wilkens: "Der Gesang verhindert Besseres"
7.0Marcel Rapp: "nicht so bissig wie erhofft"
6.0 6.5
7.5Raphael Päbst: "Geschmackvoll angekauzt."
6.5Rüdiger Stehle: "In Sachen Ausstrahlung noch ausbaufähig."
7.5Walter Scheurer: "amerikanische Käuze mit NWOBHM-Vorliebe"
6.78
16
6.5Frank Wilkens: "Zu viel und doch zu wenig"
8.0Marcel Rapp: "mit Melodien und Verstand"
7.0 7.0
6.0Raphael Päbst: "Hölzern und belanglos."
6.0Rüdiger Stehle: "Gefällig, aber ohne größeren Nachhall."
6.5Walter Scheurer: "irgendwie verkrampft"
6.71
17
8.0Frank Wilkens: "Etwas bohrt sich in dein Herz"
6.5Marcel Rapp: "etwas zu schwer für den Februar"
5.5 6.5
7.5Raphael Päbst: "Selbstmitleid zum Genießen."
5.5Rüdiger Stehle: "Leider ziemlich dröge, das Ganze."
7.0Walter Scheurer: "dunkle Elegien zum Schweben"
6.64
17
7.5Frank Wilkens: "Da wächst etwas heran"
7.0Marcel Rapp: "in die Magengegend"
8.0 5.0
6.5Raphael Päbst: "Leider blieb nichts hängen."
6.0Rüdiger Stehle: "Die DM/HC-Fusion mundet nur bedingt."
6.5Walter Scheurer: "gar nichtso derb wie erwartet"
6.64
19
7.5Frank Wilkens: "Keine leichte Kost"
6.0Marcel Rapp: "riecht zu sehr nach OPETH"
6.5 6.0
6.5Raphael Päbst: "Tolle Ideen aber nicht genug"
6.0Rüdiger Stehle: "Die heftigeren Momente sind anstrengend."
6.5Walter Scheurer: "überraschend geringer Stressfaktor"
6.42
20
6.5Frank Wilkens: "Mal mehr, mal weniger klasse"
7.0Marcel Rapp: "locker Flockiges für Zwischendurch"
5.0 5.5
5.5Raphael Päbst: "Einfach egal."
7.0Rüdiger Stehle: "Bluesiger Hardrock im 70er-AC/DC-Fahrwasser."
7.0Walter Scheurer: "ganz cool, aber mehr Hits wären noch cooler"
6.21
20
4.0Frank Wilkens: "Dicke Luft nach oben"
6.5Marcel Rapp: "da fehlt ein wenig der Pfiff"
7.0 6.5
7.0Raphael Päbst: "Eingängiges Easy Listening."
6.5Rüdiger Stehle: "Eigenwillige Stimme, solider Synth Hard Rock."
6.0Walter Scheurer: "der Wille ist da, mehr aber leider nicht"
6.21
22
5.5Frank Wilkens: "Holzhammer sei wachsam"
6.0Marcel Rapp: "viel Death Metal in diesem Monat...zu viel?"
7.0 4.5
6.5Raphael Päbst: "Es wird gebrüllt, sonst wenig."
6.5Rüdiger Stehle: "Derb, aber mit überzeugenden Momenten."
6.5Walter Scheurer: "Gesang auf Dauer zu eintönig"
6.07
23
9.0Frank Wilkens: "Wer hätte das gedacht?"
5.5Marcel Rapp: "uff..."
4.0 4.0
3.0Raphael Päbst: "Ärgerlich plumpe Kriegsverherrlichung."
7.5Rüdiger Stehle: "Zwar recht schematisch, aber trotzdem gelungen."
6.5Walter Scheurer: "mehr Gitarren macht es nicht zwingender"
5.64
24
5.5Frank Wilkens: "Erfordert viel Geduld"
5.0Marcel Rapp: "kein Zugang"
5.0 4.5
6.5Raphael Päbst: "Atmosphäre aber nicht viel mehr."
6.0Rüdiger Stehle: "Atmosphärisch schön, kompositorisch langatmig."
6.5Walter Scheurer: "kalt und furchteinflößend, aber gut gemacht"
5.57
25
5.0Frank Wilkens: "Ziemlich blass"
5.5Marcel Rapp: "plätschern so dahin..."
6.0 4.0
5.0Raphael Päbst: "Anstrengend aggressiv."
5.5Rüdiger Stehle: "Sehr lärmig und nervenaufreibend."
4.5Walter Scheurer: "da bleib ich lieber hinter dem Ofen...."
5.07

Login

Neu registrieren