Soundcheck 10/2019

Der Herbst kommt und bringt dunkle Musik mit. Ganz vorne liegt dabei MAYHEM. Vielleicht etwas überraschend, aber die norwegische Black-Metal-Institution hat tatsächlich die gesamte SC-Redaktion überzeugt. Dahinter folgen mit den NWoBHM-Helden ANGEL WITCH und den Australischen Pop-Proggies von VOYAGER zwei sehr gegensätzliche Werke. Doch auch dahinter können Bands und Künstler wie ORODRUIN, RAY ALDER, ECLIPSE, LEPROUS, DENIAL OF GOD oder VANDEN PLAS überzeugen. Aber lest selbst.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.



Rang Album
Haris Durakovic
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Michael Meyer
Nils Macher
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
8.5Haris Durakovic: "Schwarzkunst deluxe"
8.0Jakob Ehmke: "Jep, das ist überzeugender Black Metal!"
9.0Marcel Rapp: "brutal gut!"
9.0Michael Meyer: "Unfassbares Comeback!"
9.0Nils Macher: "Pure Fuckin MAYHEM"
10.0
9.0Thomas Becker: "Bis zum Verderben: MAYHEM ist Black Metal!"
7.5Walter Scheurer: "bitterböse und grimmig, aber trotzdem zugänglich"
8.75
2 8.0
5.0Jakob Ehmke: "Der sehr dünne Gesang zieht alles runter."
8.5Marcel Rapp: "herrlich, toll!"
8.5Michael Meyer: "Die alten Engländer werden mit jedem Album besser"
8.5Nils Macher: "Lichtblick."
9.0Rüdiger Stehle: "Die Form des Comebacks bestätigt."
8.0Thomas Becker: "Ja, so soll sie klingen, die Hexe. Ein Original!"
7.5Walter Scheurer: "leider nicht der erhoffte Knaller"
7.87
3
9.5Haris Durakovic: "Prog-/Djent-/Pop-Perfektion"
8.5Jakob Ehmke: "Spielen in eigener Liga!"
6.0 7.0
8.0Nils Macher: "Regelt wie immer."
8.5Rüdiger Stehle: "Hochglänzende, eindrinliche Melodienbombe."
7.0Thomas Becker: "Modern Prog trifft auf A-HA und DURAN DURAN."
7.5Walter Scheurer: "Entspannungs-Prog gefällig?"
7.75
3 7.5
7.5Jakob Ehmke: "Bis auf ein paar Längen toll!"
7.0
8.5Michael Meyer: "Ein Album, um sich darin zu verlieren"
8.5
7.0Rüdiger Stehle: "Schöne, zarte, beschauliche Musik toller Musiker."
7.5Thomas Becker: "Mitunter von der MUSE geküsster Prog mit Klasse."
8.5Walter Scheurer: "das Warten hat sich gelohnt!"
7.75
5
9.0Haris Durakovic: "Große Emotionen im Prog-Korsett - mega!"
6.0Jakob Ehmke: "Gut gemacht, aber sehr unterkühlt."
8.0 9.0
7.5Nils Macher: "Braucht wohl noch mehr Zeit."
7.0Rüdiger Stehle: "Schöner Prog Metal mit elaborierten Songs."
7.0Thomas Becker: "Wie so oft: gutklassig ja, Weltklasse nein."
8.0Walter Scheurer: "eleganter, nachdenklicher Prog auf höchstem Niveau"
7.68
6
8.0Haris Durakovic: "Fesselnd in seiner Einfachheit"
7.0Jakob Ehmke: "Facettenreicher BM muss nicht überproduziert sein."
8.0Marcel Rapp: "Nostalgie lässt grüßen"
8.5Michael Meyer: "Eine der besseren Black Metal-Alben heutzutage"
8.5
7.0Rüdiger Stehle: "Nur überschaubar mitreißend und charismatisch."
8.0Thomas Becker: "Stimmung und Spannung mit spartanischen Mitteln."
6.0Walter Scheurer: "warum sind die Songs soooo lang?"
7.62
6
9.0Haris Durakovic: "Doom des Jahres! Dieser Gitarrensound!!!!"
5.5Jakob Ehmke: "Ein paar nette Riffs, sonst eher zäh."
7.5Marcel Rapp: "Novembermusik"
8.0 8.0
8.5Rüdiger Stehle: "Mächtige und lang ersehnte Rückkehr!"
7.0Thomas Becker: "Gesetzter Frodo erinnert an Ringentsorgung. Schön."
7.5Walter Scheurer: "Doomen nach SABBATH-Machart"
7.62
6 8.0
6.0Jakob Ehmke: "Sehr generisch, aber natürlich gut gesungen."
8.0Marcel Rapp: "FW-Glanz lässt grüßen"
8.5
8.0Nils Macher: "Wie zu erwarten stark."
6.5Rüdiger Stehle: "Schön gesungen, zu verträumt und ruhig für mich."
8.0Thomas Becker: "Harmonisch, melodisch, melancholisch."
8.0Walter Scheurer: "wer kann, der kann"
7.62
9
7.0Haris Durakovic: "Dezent, aber mit geringer Halbwertszeit"
7.0Jakob Ehmke: "Im Fahrwasser KISSING DYNAMITEs."
8.5Marcel Rapp: "Hit-Überraschung, gut!"
9.0
6.0Nils Macher: "Gut, bleibt aber nicht hängen."
6.5Rüdiger Stehle: "Einschmeichelnder Ohrenflutscher Sverige-Style."
8.0Thomas Becker: "Poppig-hyminscher Hard Rock ist doch mein Fall!"
8.0Walter Scheurer: "die nächste Melodiebombe!"
7.50
10
7.0Haris Durakovic: "Schade, hätte etwas mehr erwartet"
5.0Jakob Ehmke: "Der schiefe Gesang vermiest es leider ziemlich."
8.5Marcel Rapp: "Scream for me!"
9.0Michael Meyer: "Raise your fist!"
6.5Nils Macher: "Nur manchmal heldenhaft."
7.5Rüdiger Stehle: "Knackiger, speediger Traditionsstahl."
7.0Thomas Becker: "Gute Schwedenarbeit. Live isses aber besser!"
8.5Walter Scheurer: "kurz vor dem Durchbruch?"
7.37
11
6.5Haris Durakovic: "Hallo rote Linie?! Leider zu zerfahren"
8.5Jakob Ehmke: "Die logische, aber gewagte Weiterentwicklung."
5.5Marcel Rapp: "nicht mein Fall"
6.0
8.0Nils Macher: "Mut zur Weiterentwicklung."
7.5Rüdiger Stehle: "Sehr abstrakt und verkopft, aber faszinierend."
8.5Thomas Becker: "Beklemmend; aber hat die Aura des Besonderen!"
7.5Walter Scheurer: "Mut kann man nicht kaufen......"
7.25
11 7.0
6.5Jakob Ehmke: "Schöne Melodien, die drucklose Produktion stört."
7.0 8.0
6.5Nils Macher: "Potenzial nur angedeutet."
8.0Rüdiger Stehle: "Drive, NWoBHM, Melodie und Martha..."
7.5
7.5Walter Scheurer: "tiefschürfender und intensiver als die Hauptband"
7.25
13
7.0Haris Durakovic: "Gute "Compilation""
7.0Jakob Ehmke: "Schöne Rockplatte mit illustren Gästen."
9.0Marcel Rapp: "sehr gut gebrüllt, Löwe"
8.0Michael Meyer: "In der Höhle des noch gut brüllenden Löwen"
6.0Nils Macher: "Wenig Höhe, zu viel Länge."
7.5Rüdiger Stehle: "Überzeugender, schnörkelloser Rock'n'Roll"
5.5Thomas Becker: "Etwas altersschwache Allstar-Allianz."
7.0Walter Scheurer: "so richtig brüllt der Löwe dann aber doch nicht...."
7.12
14 8.0
7.5Jakob Ehmke: "Vlt das schwächste Album, was immer noch gut heißt"
7.0Marcel Rapp: "knüpft nicht ganz an alte Alben an"
8.5
5.0Nils Macher: "Das war schon deutlich besser."
6.0Rüdiger Stehle: "Eine zähe Materie."
8.0Thomas Becker: "Bewährte Klasse und wieder ein paar feine Hits."
6.5Walter Scheurer: "irgendwie wie immer, aber nicht mehr so zwingend"
7.06
15
9.0Haris Durakovic: "Melodischer, düsterer und geiler als je zuvor"
7.0Jakob Ehmke: "Wie immer ein ordentlicher Abriss!"
6.0Marcel Rapp: "schade, da fehlt der Punch"
8.5
5.0Nils Macher: "Nicht meine Baustelle."
7.5Rüdiger Stehle: "Gutes Schweden-Death-Generikum."
5.0Thomas Becker: "Tut es mir nicht leid, dass dieser Elch tot ist."
7.0Walter Scheurer: "mit Schmackes"
6.87
15
6.5Haris Durakovic: "Sympathisch"
6.0Jakob Ehmke: "Eine Stimme mit Charakter trifft auf steife Songs."
6.5 8.0
6.5Nils Macher: "Bodenständig."
8.5Rüdiger Stehle: "Jutta und ihre Mannschaft wiederum großartig!"
7.0Thomas Becker: "Alter schützt vor Metal nicht. Gut so!"
6.0Walter Scheurer: "zu viel Drama, zu wenig Rock'n'Roll"
6.87
17
8.0Haris Durakovic: "Vielschichtiger Schwarz-/Todesstahl"
6.5Jakob Ehmke: "Ordentlich, haut aber nicht vom Hocker."
5.5Marcel Rapp: "zu viel Einheitsbrei"
8.0
8.5Nils Macher: "Eigenständig und frisch."
6.5Rüdiger Stehle: "Solider Neuzeit-Black-Metal."
7.5Thomas Becker: "Wilde Schießerei, die (nur) zweimal voll trifft!"
4.0Walter Scheurer: "welch' VERHEERendER Klang für meine Öhrchen....."
6.81
18
7.0Haris Durakovic: "Gut, aber nicht ganz so gut wie der Vorgänger"
6.5Jakob Ehmke: "Gutes Konzept, nicht so gut erzählt."
8.0Marcel Rapp: "viele Glanzpunkte"
5.5
3.0Nils Macher: "Zum Glück muss ich da nicht nochmal durch."
7.5Rüdiger Stehle: "Lässiges, emotionales Werk mit viel Groove."
6.5Thomas Becker: "Gut, aber warum fühlt sich das so trocken an?"
6.0Walter Scheurer: "enttäuschend uninspiriert"
6.25
18
5.0Haris Durakovic: "SM, S&M für die Ohren"
4.0Jakob Ehmke: "Ihr bestes Album bisher."
7.0
9.0Michael Meyer: "Leider etwas schwächer als der 10 Punkte-Vorgänger"
8.0Nils Macher: "Wie kann man das nicht mögen?"
7.0Rüdiger Stehle: "Jo, solide... bis schief... aber nett."
4.0Thomas Becker: "Ist das jetzt der berühmte Trash Metal?"
6.0Walter Scheurer: "warum muss Old School so rumpeln?"
6.25
20
5.5Haris Durakovic: "Okay bis langweilig"
5.0Jakob Ehmke: "Das macht drei Songs Spaß, danach ists langweilig."
8.0Marcel Rapp: "Lass es krachen, Joel!"
9.0Michael Meyer: "Wieder ein echter Volltreffer!"
5.0Nils Macher: "Eine anstrengende Sache."
8.0Rüdiger Stehle: "Grimmiger, giftiger, fieser Thrash gehobener Güte."
3.5Thomas Becker: "Monotones Thrash-Geschrammel."
5.5Walter Scheurer: "monotones Geballer"
6.18
21
6.0Haris Durakovic: "Überraschend unschlecht"
6.0Jakob Ehmke: "Großer Name, aber keine Ideen mehr?"
6.0Marcel Rapp: "ohne die richtigen Hits"
7.0Michael Meyer: "Ein Schritt zurück zu alter Stärke?"
4.0Nils Macher: "Gähn."
5.5Rüdiger Stehle: "Growls, Gesäusel und Gitarrensound sind drüber."
7.0Thomas Becker: "Moderne Sounds und Growls bremsen die Euphorie."
6.5Walter Scheurer: "zu viel auf einmal"
6.00
21
4.5Haris Durakovic: "Nein, danke!"
5.5Jakob Ehmke: "Eine seltsame Produktion trifft auf ungare Songs."
6.5Marcel Rapp: "Da wäre mehr drin gewesen, Jacques!"
6.5Michael Meyer: "Jacques sollte wieder zu EXCITER zurück!"
5.0Nils Macher: "Zündet leider gar nicht."
7.5Rüdiger Stehle: "Trotz nicht optimalen Sounds eine coole Scheibe."
6.0Thomas Becker: "Klackerdrums; Charme und Scham sind nah beinander."
6.5Walter Scheurer: "Old School in alle Belangen - auch der Klang..."
6.00
23
4.0Haris Durakovic: "Punk-Rock für die Schulaula"
6.5Jakob Ehmke: "Simpler Pop-Punk, aber auf den Punkt."
8.0Marcel Rapp: "geht wieder gut ab!"
7.0
3.0Nils Macher: "Suckt tatsächlich."
6.0Rüdiger Stehle: "Punkig, rockig, flott & fetzig, aber etwas flach."
6.0Thomas Becker: "Für punkigen Rotz Rock ganz hörbar."
7.0Walter Scheurer: "This is just a Punkrock-record"
5.93
24
5.5Haris Durakovic: "Zu wenig Fisch, zu wenig Fleisch"
7.0Jakob Ehmke: "Gut gemacht, aber sehr aufgesetzt."
6.0Marcel Rapp: "schwere Kost"
4.5Michael Meyer: "Viel gewollt, wenig gekonnt!"
3.0Nils Macher: "Nervt mich gewaltig."
5.5Rüdiger Stehle: "Bubblegum Horror Core mit Quietscheente."
6.0Thomas Becker: "Harley Vendetta, du bist ein ganz Netter. Tja..."
6.0Walter Scheurer: "zu künstlich und generisch"
5.43
25
6.0Haris Durakovic: "Potenzial nicht genutzt"
5.0Jakob Ehmke: "Keine Misere, dennoch unglücklich."
4.5Marcel Rapp: "planlos"
3.0Michael Meyer: "Selten war ein Bandname programatischer!"
4.0Nils Macher: "Ja, eine Misere."
5.0Rüdiger Stehle: "Das Gebrüll nervt gar schrecklich."
5.0Thomas Becker: "3 Songs lang gut zu hören, aber 12? Wird wüst."
3.5Walter Scheurer: "zähe, monotone Angelegenheit"
4.50

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).