top banner 95
side banner 91

Soundcheck 09/2011

Der September 2011 wird für Prog-Fans wohl in die Geschichte eingehen. DREAM THEATER beweisen, dass sie Mike Portnoy nicht brauchen, REDEMPTION haben Ray Alder, SUBSIGNAL bleiben Deutschlands mit Abstand beste Prog-Band, zudem erkunden OPETH & PAIN OF SALVATION die Siebziger. Eine Ansammlung von Hochkarätern also. Doch auch in den anderen Sparten wurde Hochklassiges serviert: WARBRINGER untermauern ihre Führungsposition in der neuen Thrash-Generation, BRAINSTORM bieten gewohnte Qualität, THE ANSWER haben feine Retro-Rock-Power, WHITE WIZZARD bieten feinsten Traditionsstahl und dazu gibt es noch TEXTURES, SKELETONWITCH, SARACEN und viele mehr. Viel Spaß damit.

Mit den Noten und Platzierungen nicht einverstanden?! Diskutiert mit uns im Forum

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Julian Rohrer
Marcel Rapp
Martin Loga
Peter Kubaschk
Rüdiger Stehle
Stephan Voigtländer
Durchschnitt
1
9.0Frank Jaeger: "Wow! Damit war nicht zu rechnen!"
8.5Holger Andrae: "homogen, melodisch, 90ies"
7.5Julian Rohrer: "Überraschende Licht-/Schatten-Komposition."
8.0 8.0 9.0
8.5Rüdiger Stehle: "Dass mich die Band noch einmal begeistern kann!?"
8.0Stephan Voigtländer: "gute Songs dabei, könnte mehr auf den Punkt kommen"
8.31
2 9.0
9.0Holger Andrae: "zwischen "bretthart" und "melodisch verfrickelt""
7.5Julian Rohrer: "Scheinbar unausgegorener als der Vorgänger."
7.5 8.5 9.0
7.5Rüdiger Stehle: "Für mich weit zugänglicher als zuletzt."
7.0Stephan Voigtländer: "haben ggü. "Snowfall..." ein gutes Stück abgebaut"
8.12
3
10.0Frank Jaeger: "Ja. sie haben tatsächlich adäquat nachgelegt!"
9.0Holger Andrae: "Melodien zum Niederknien"
7.0Julian Rohrer: "Bette dich in Plüsch, der nicht immer passt."
7.5 7.0
9.0Peter Kubaschk: "Nicht ganz so leichtfüßgi wie das Debüt."
8.5Rüdiger Stehle: "Faszinierende Konstruktionen und tolle Melodien."
6.5Stephan Voigtländer: "die Letzte war um einiges mitreißender,zuviel lala"
8.06
4
8.0Frank Jaeger: "Wiedererstarkt!"
7.0Holger Andrae: "das war mal Powermetal ..."
8.5Julian Rohrer: "Ja, stärker als die letzten!"
9.5 7.5
8.0Peter Kubaschk: "Zuverlässig wie eh & je."
7.0Rüdiger Stehle: "Einige Knaller retten das an sich arg glatte Album"
6.5 7.75
5 7.0
8.0Holger Andrae: "Staub aufwirbelnder Sommerrock"
6.0Julian Rohrer: "Southern Rock mit Kid Rock Stadion Einschlag"
8.0
8.0Martin Loga: "Frische Scheibe, coole Southern-Rock Einflüsse."
8.5Peter Kubaschk: "Rockt! Bestes Album bisher."
6.5Rüdiger Stehle: "Flacht weniger stark ab als zunächst gedacht."
8.5Stephan Voigtländer: "die Blues-Stellen sind toll & Use Me kickt wie Sau"
7.56
6
8.5Frank Jaeger: "Ja, ich kann auf die Growls gut verzichten."
9.5Holger Andrae: "verzaubernd"
8.5Julian Rohrer: "Würdiger "Damnation"-Nachfolger."
6.0 7.0
7.5Peter Kubaschk: "harte Arbeit"
5.5Rüdiger Stehle: "Feines, warmes Klangbild - keine Spannungsmomente."
7.5Stephan Voigtländer: "die ruhigen Töne dominieren das Album"
7.50
6 7.0
6.5Holger Andrae: "ganz nettes Thrashchen"
8.0Julian Rohrer: "Fast so gut wie "Hordes Of Chaos"."
8.5
8.5Martin Loga: "Etwas schwächer als der Vorgänger."
8.0Peter Kubaschk: "ganz vorne bei den neuen Thrash Bands"
7.0Rüdiger Stehle: "Launiger Thrash ohne große Aha-Effekte."
6.5 7.50
8
6.0Frank Jaeger: "Pagan meets Seventies"
6.5Holger Andrae: "Folklore und Marschmusik"
9.0Julian Rohrer: "Toller Pagan Metal - abseits von Polka und Met."
8.5
8.5Martin Loga: "Edler Viking Metal auf Top-Niveau."
4.0Peter Kubaschk: "'Alu Alu Laukar' geht gar nicht. Rest langweilt."
10.0Rüdiger Stehle: "Die Quintessenz des Viking Metal im Jahre 2011."
7.0 7.43
9
6.5Frank Jaeger: "Gelegentlich doch zu langweilig."
7.5
7.0Julian Rohrer: "Wie bitte? Zuviel Kleister in den Ohren."
6.5
7.5Martin Loga: "Etwas soft. Sonst: Prima."
7.0Peter Kubaschk: "Durch Robin Beck etwas zu plüschig."
9.0Rüdiger Stehle: "Eine sehr feine Rockoper."
7.5 7.31
9 7.0 7.5
7.5Julian Rohrer: "Spaßiger Oldschool-Thrash mit Feuer im Hintern."
8.0
8.0Martin Loga: "Knackiger, abwechslungsreicher Thrash."
7.5Peter Kubaschk: "fein brachial zwischen Power & Thrash"
8.0Rüdiger Stehle: "Feiner schwarzer Thrash der Venom-Schule."
5.0 7.31
11 6.5
7.0Holger Andrae: "saftiges Hackbrett"
6.5Julian Rohrer: "Fetzig, aber ein wenig hüftsteif."
8.5 7.0
7.5Peter Kubaschk: "feines Death/Black/Thrash-Brett"
8.0Rüdiger Stehle: "Kurz, knackig, ohne Längen auf die 12 gedroschen."
7.0 7.25
12
7.0Frank Jaeger: "Gut, aber nicht so originell"
6.0Holger Andrae: "fürs Gebrüll gibt es einen Punkt Abzug"
8.5Julian Rohrer: "Spannendes Album! Überraschung."
7.0
7.5Martin Loga: "Guter Modern-Metal."
8.0Peter Kubaschk: "manchmal zu anstrengende Gitarren. Sonst toll."
6.0Rüdiger Stehle: "Bricht zu selten und zu untentschlossen aus."
7.5 7.18
12
6.5Frank Jaeger: "Seicht, wenig mitreißend."
6.5Holger Andrae: "routiniertes AOR-Album, ohne Highlights"
7.5Julian Rohrer: "Schöner ASIA-Tribut."
7.5
7.5Martin Loga: "Rundum gut."
8.5Peter Kubaschk: "echte Könner."
7.0Rüdiger Stehle: "Melodischer Hardrock der gehobenen Klasse."
6.5 7.18
12 7.5 7.0
7.5Julian Rohrer: "Ähnlich wie der Vorgänger mit besseren Keys."
8.5
8.0Martin Loga: "Steigerung gegenüber dem Vorgänger."
7.0Peter Kubaschk: "stark gesungener Melodic Metal"
6.5Rüdiger Stehle: "Sehr ordentlich, aber nicht überragend."
5.5 7.18
15
8.0Frank Jaeger: "Schwierig, muss man sich erarbeiten."
7.0Holger Andrae: "etwas verkrampft"
8.0Julian Rohrer: "Unheimlich variabel für Genießer."
6.5
7.0Martin Loga: "Die Siebziger-Elemente werden dominanter."
6.5Peter Kubaschk: "Die Hits der ersten Teils fehlen diesmal komplett."
6.5Rüdiger Stehle: "Weniger starke Momente als der Vorgänger."
7.5Stephan Voigtländer: "Part 1 hatte mehr umwerfende Momente"
7.12
15
6.0Frank Jaeger: "Zu viele Blastbeats machen es monoton."
6.0
8.0Julian Rohrer: "Überraschend stark!"
8.0
6.0Martin Loga: "Hier bleibt fast nichts hängen."
6.0Peter Kubaschk: "stärker als der Vorgänger"
9.0Rüdiger Stehle: "Die kleine Scharte des Vorgängers ist ausgewetzt."
8.0 7.12
15
7.5Frank Jaeger: "Das macht wider Erwarten Spaß"
6.0Holger Andrae: "atmosphärisch, aber nicht immer packend"
8.0Julian Rohrer: "Fahrwasser-Post mit schönen Eigenheiten."
6.0 7.0
7.0Peter Kubaschk: "AGALLOCH-Zwilling mit Glanzlichtern."
8.0Rüdiger Stehle: "Naturmystik, Schwärze, Folklore und Melodie."
7.5Stephan Voigtländer: "großartige Passagen, aber auch zu viele Längen"
7.12
18
6.0Frank Jaeger: "Klingen wie ihre eigene Parodie!"
7.5Holger Andrae: "teils fast "proggy" die NWoBHM-Nachspieler"
6.0Julian Rohrer: "Nein, das war echt nüXXX."
7.5 8.0
8.0Peter Kubaschk: "herrlich frischer Heavy Metal."
7.0Rüdiger Stehle: "Coole Songs, nicht immer zwingend umgesetzt."
6.0 7.00
19 5.5
7.5Holger Andrae: "knackiger Okkult-Rock"
7.0Julian Rohrer: "Stranger Okkultrock mit fieser Produktion."
6.5 7.5
7.0Peter Kubaschk: "Besser als Teufelsblut & Geister"
7.5Rüdiger Stehle: "Feine Okkult-NWoBHM-Schlagseite."
7.0Stephan Voigtländer: "eigenwilliger Gesang auf schön bratzigem Geriffe"
6.93
20 8.0
6.0Holger Andrae: "nett, aber zu modern und ohne Hits"
7.0Julian Rohrer: "Rock mit verdammt dicken Eiern."
8.0 7.5
7.0Peter Kubaschk: "die großen Hits fehlen."
6.0Rüdiger Stehle: "Ein paar nette Rocker und viel Seichtes."
5.5 6.87
20 8.0
7.5Holger Andrae: "überraschend dichtes und emotionales Album"
8.0Julian Rohrer: "Gemälde einer Wanderung."
6.0
4.5Martin Loga: "Ein echter Langweiler."
6.0Peter Kubaschk: "zieht angenehm spurlos vorbei"
6.5Rüdiger Stehle: "Artrock, Alternative & schwarzmetallisches Flirren"
8.5Stephan Voigtländer: "schön"
6.87
22 6.0
7.0Holger Andrae: "S.O.D. und Nuclear Assault in Neu"
6.0Julian Rohrer: "Okay..."
7.5
7.5Martin Loga: "DEATH ANGEL lassen grüßen."
5.5Peter Kubaschk: "Exo-Dukes wenig originell zwischen Thrash & Core"
7.0Rüdiger Stehle: "Martialischer Metal Punk mit Stahlhelm & Anarchie."
7.0Stephan Voigtländer: "schön punkig und mit Schmackes, leider zu eintönig"
6.68
23
8.0Frank Jaeger: "Mit Gesang fänd ich das bestimmt noch besser."
5.5Holger Andrae: "spannungsarme Instrumentalmucke"
8.0Julian Rohrer: "Tolle Momente in schönem Gewand."
5.0
5.5Martin Loga: "Instrumental-Mucke war schon spannender."
9.5
3.0Rüdiger Stehle: "Fahrstuhlmusik mit garantierter Langeweile."
8.5Stephan Voigtländer: "postrockige Offenbarung, zum Dahinschwelgen"
6.62
24
6.5Frank Jaeger: "Unerwartet gar nicht so schlecht, die Buben!"
5.5Holger Andrae: "Brutalo-Metal mit furchtbarem Sänger"
7.5Julian Rohrer: "Schwarzer Genre-Mix mit Dreizack."
6.0 6.5
6.5Peter Kubaschk: "den Klargesang sollten sie sich sparen"
7.5Rüdiger Stehle: "Gewöhnungsbedürftig warme und groovende Schwärze."
6.5 6.56
25
7.0Frank Jaeger: "Durchaus netter Metal mit Melodie."
6.0Holger Andrae: "HM lmit einem Sänger, der keine Grenzen kennt"
7.0Julian Rohrer: "Mann, wie wahr, wie wahr."
8.5 7.0
6.0Peter Kubaschk: "solider Heavy Metal"
6.0Rüdiger Stehle: "Netter Teutonenstahl ohne große Momente."
4.5 6.50
25 7.5 6.5
7.5Julian Rohrer: "P.anik (in der Progdisco) O.hne S.ex."
6.0 7.0
6.0Peter Kubaschk: "leider nur Biedermeier-Prog"
6.5Rüdiger Stehle: "Zu einförmig um dauerhaft voll zu zünden."
5.0 6.50
27
6.5Frank Jaeger: "Die eindimensionalen Growls sind öde."
7.0Holger Andrae: "rüpelhafter Rotz'n'Roll, macht Laune"
7.5Julian Rohrer: "Hammond-Thrash-Orgel-Spaß!"
7.5 5.5
5.0Peter Kubaschk: "wenig aufregender Rumpel Groove Thrash"
4.0Rüdiger Stehle: "Derber Sound zwischen Southern, Punk und Core."
6.5Stephan Voigtländer: "Thrash mit Georgel. Sehr lässig, aber zu stumpf..."
6.18
28
7.5Frank Jaeger: "Knackig auf den Punkt!"
4.0Holger Andrae: "Metalcore zum Abgewöhnen"
5.5Julian Rohrer: "Diese Stimme! Schlecht."
6.5 6.0
7.0Peter Kubaschk: "der Brüller zu brüllig, ansonsten Brüller."
5.0Rüdiger Stehle: "Den Genreskeptiker stört das Core-Gesangsspiel."
7.0Stephan Voigtländer: "für den Schreihals gibt's Punktabzug"
6.06
29 5.0
2.0Holger Andrae: "nicht produzierte Geräuschkulisse"
6.5Julian Rohrer: "Atmo. Noch mehr Atmo. NOCH mehr Atmo."
5.5
8.5Martin Loga: "Atmosphärisch guter, teils grimmiger Black Metal."
4.0Peter Kubaschk: "zäher, mäßig produzierter BM"
7.0Rüdiger Stehle: "Der letzte Funke fehlt zum tollen ambienten BM."
5.5 5.50

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).